über mich

Mein Name ist Felix M. Bordogna. Ich wohne zusammen mit meiner Ehefrau Carmen Bordogna-Hänle, unseren drei Kindern und unserer Katze in Winterthur. 

 

Ich fotografiere seit August 2014, bin Mitglied bei der Photographischen Gesellschaft Winterthur, Mitglied bei PhotoSuisse (Schweizerischer Verband für die Fotografie) und Mitglied bei FIAP (The International Federation of Fotographic Art). Seit 2018 bin ich bei der Photographischen Gesellschaft Winterthur im Vorstand. 

 

Neben meinen eigenen Projekten fotografiere ich ab und zu im Auftrag, juriere Bilder an Wettbewerben, nehme selber an nationalen und internationalen Wettbewerben teil, zeige Fotos an nationalen Ausstellungen und darf ab und zu in internationalen Gallerien ausstellen. Nebenbei gebe ich auch Fotokurse. 

 

Ich fotografiere mit einer Leica Q (Typ 116). Das ist eine Vollformat-Kamera, welche ein Festbrennweiten-Objektiv von 28 mm besitzt. Die technischen Einstellungen, inkl. Schärfe, nehme ich immer manuell vor. 

 

Grundsätzlich fotografiere ich nur das, was mich fasziniert; manchmal minutiös vorbereitet, machmal zufällig im Vorbeigehen. Wenn ein paar meiner Fotos eine Reportage, eine Serie, ein Essay oder eine Dokumentation ergeben, ist das gut. Und wenn ich mit meinen Fotos die Welt verändern kann, ist das auch gut. Wenn es aber Einzelbilder bleiben und die Welt so bleibt wie sie ist, ist das auch ganz gut :-)   

 

Ach ja - viele Fragen mich, weshalb ich «nur» in monochrom fotografiere. Die Antworten sind einfach: Erstens bin ich, mit einem gewissen Grad, farbenblind, zweitens überlasse ich gerne die letzte Instanz der Bildbetrachtung der Vorstellungskraft des Betrachters und drittens muss in schwarz / weiss genauer gearbeitet werden. Fehler können mit der Ablenkung durch Farbe nicht retuschiert werden. 

 

Gerne lade ich dich nun ein, einen Blick in meine Arbeiten zu werfen. Bei Fragen stehe ich dir gerne unter +41 78 973 43 01 oder unter felix.bordogna@gmail.com zur Verfügung. 

 

Gut Licht - Felix